Grüne Finanzen von Jennifer Brockerhoff

Buchcover "Grüne Finanzen" von Jennifer Brockerhoff

Aktualisiert am 24. August 2021 von Antje Tomfohrde

„Grüne Finanzen“, „Nachhaltige Geldanlage“, „Grüne Geldanlage“ – diese Begriffe sind in aller Munde und manch eine:r fragt sich, was ist das denn und wie kann ich mein Geld nachhaltiger anlegen? Wie kann ich mit meiner Geldanlage etwas bewegen? Jennifer Brockerhoffs Buch versteht sich als Ratgeber für Einsteiger:innen.

Wovon handelt das Buch?

Das Buch handelt – wie der Titel schon sagt – von sogenannten grünen Finanzen, also von nachhaltiger Geldanlage. Es richtet sich gezielt an Neulinge oder Menschen mit wenig Erfahrung in Bezug auf Geldanlagen und hierbei an diejenigen, die ihr Geld nachhaltig anlegen möchten.

Es startet mit einem einführenden Kapitel, in dem erklärt wird, warum Nachhaltigkeit oft als Frauenthema gesehen wird. Danach ist das Buch so aufgebaut, dass es sich an einer Wanderung orientiert. Zuerst geht Jennifer Brockerhoff auf die Geschichte der Nachhaltigkeit ein, was bei einer Wanderung vergleichbar mit der Geschichte des Wanderns wäre. Dieses Kapitel endet mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Anbieter nachhaltiger Anlageprodukte weisen verstärkt aus, auf welche dieser Ziele sie sich ausrichten.

Dann geht es um die Wirkung des Geldes, also was kann eine Anlage bewirken. Wird das Geld z.B. in fossile Energien investiert oder in die Errichtung von Wind- oder Solaranlagen? Konventionelle oder grüne Geldanlage? Wo kann Geld nachhaltig angelegt werden? Hier werden Institute genannt, bei denen das möglich ist.

Geldanlagen haben eine ungeheure Hebelwirkung, denn sie steuern wirtschaftliche Aktivitäten und können durch gezielte Lenkung nicht zukunftsfähiges Handeln unterbinden. Grüne Finanzen, Jennifer Brockerhoff

Und wie bei einer Wanderung wird erst einmal ein Plan gemacht, also Kassensturz und dann geplant, welche Reise bzw. welche Anlage überhaupt möglich ist. Welche Einnahmen habe ich, welche Ausgaben, was muss abgesichert werden, müssen Schulden abbezahlt werden, was ist mit Altersvorsorge? Wenn dies gemacht ist, weiß man, wie viel einem zur Verfügung steht und kann dann entscheiden, welche Art der Vermögensbildung man wählt. Beim Wandern wäre das dann der Schwierigkeitsgrad.

Es wird ein Überblick über die einzelnen Anlageformen gegeben und das „magische Viereck der Vermögensanlage“ erklärt. Dieses Viereck ist vergleichbar mit einer Wandertafel, auf der die wichtigsten Eckpunkte genannt werden. Dann wird noch das wichtige Thema „Was tun bei stürmischer Börse?“ angesprochen und über die Sicherheit und das Risiko von Geldanlagen.

Siegel und Ratings sind Thema genauso wie es noch drei Musterbeispiele für Anlagemöglichkeiten und Anlagetypen in unterschiedlichen Lebensphasen gibt. Den Abschluss des Buchs macht ein Interview mit Prof. Dr. Niko Paech, einer der bekanntesten Wachstumskritiker und einer der führenden Vordenker der Postwachstumsökonomie im deutschsprachigen Raum.

Sich der eigenen Glaubenssätze zum Thema Geld bewusst zu werden ist ein essenzieller Bestandteil der Finanzbildung.Grüne Finanzen, Jennifer Brockerhoff

Wichtige Fachbegriffe werden am Ende des Buchs erklärt und können so leicht nachgeschlagen werden. Zu einigen Begriffen gibt es auch schon gleich im jeweiligen Kapitel eine etwas ausführlichere Erklärung und Hintergrundwissen, wie z. B. zum Green Deal oder dem Wort Finanzpornografie.

Wie hat mir das Buch gefallen?

Jennifer Brockerhoff erfüllt mit „Grüne Finanzen“ den Anspruch, den der Untertitel „Von Altersvorsorge bis Geldanlage – der Ratgeber für Einsteiger*innen“ erweckt. Sie wählt eine leicht verständliche Sprache, nutzt das Bild der Wanderung, um sich den einzelnen Stufen der Geldanlage anzunähern und die einzelnen Schritte in Bildern greifbar zu machen.

Sie erklärt, warum es nötig ist, über seine Finanzen genau Bescheid zu wissen und warum es auch wichtig ist, sich genau zu informieren und das für den jeweiligen Geldbeutel passende Geldanlagekonzept zu finden und sich auch hier nicht nur beraten zu lassen, sondern auch immer wieder Fragen zu stellen, wenn etwas nicht klar ist.

Je mehr wir nachfragen, umso schneller bewegen wir Anbieter zu mehr Transparenz.Grüne Finanzen, Jennifer Brockerhoff

Sie gibt einen Überblick über die möglichen Anlagemöglichkeiten und nennt auch Gründe, warum z. B. Gold nicht unbedingt eine nachhaltige Anlage ist (woher kommt denn das Gold?) und worauf man bei den einzelnen Produkten achten sollte. Das Thema Versicherungen kommt zur Sprache und die Möglichkeiten der Altersvorsorge.

Das Buch liefert eine gute Grundlage, um sich darüber im Klaren zu werden, in welche Richtung man mit seiner Finanzplanung marschieren möchte. Die Entscheidung darüber, wie grün man sein Geld anlegen möchte, wird nach der Lektüre um einiges leichter fallen.

Die fünf Schritte der Finanzplanung bilden eine gute Grundlage, um sich Schritt für Schritt etwas aufzubauen, das dann in der Altersvorsorge endet. Erst wird Kassensturz gemacht und dann Stufe für Stufe durchgegangen, was wichtig und möglich ist. Dies ist im doppelten Sinne nachhaltig. Es wird erklärt, was genau grüne von konventionellen Geldanlagen unterscheidet.

Das Interview mit Prof. Dr. Niko Paech ist zusätzlich noch einmal ein Sahnehäubchen, denn er liefert auch gute Argumente dafür, das Geld für nachhaltige Zwecke anzulegen und hier tätig zu werden.

Grundsätzlich kann festgehalten werden: Egal ob konventionell oder nachhaltig – die Basics der Finanzplanung bleiben immer gleich! Der Vorteil an nachhaltigem Handeln ist, dass wir unsere finanziellen Ziele schneller erreichen, wenn wir weniger und bewusster konsumieren. Wir schützen die Umwelt und haben mehr Geld zur Verfügung, um für die Reserve zu sparen oder für das Alter vorzusorgen.Grüne Finanzen, Jennifer Brockerhoff

Besonders gut gefallen mir die Erklärungen von vermeintlich komplizierten Fachbegriffen und die lebensnahe Sprache. Die Autorin hat sich dem Thema so genähert, dass es Anfänger:innen in der Finanzanlage nicht abschreckt, sondern ermuntert, sich mit diesem Thema eingehender zu beschäftigen. Man merkt, dass viel Erfahrung dahinter steckt, denn Kompliziertes leicht verständlich zu erklären, ist eine Kunst für sich. Ich hätte mich damals während meiner Bankausbildung gefreut, wenn es eine solche Lektüre für die Ausbildung gegeben hätte.

Wer sich also mit dem Thema Geldanlage und im Speziellen grüner Geldanlage beschäftigen möchte, ist hiermit gut beraten und findet am Ende dann auch weiterführende Literaturtipps. Alles in allem ein rundes Paket!

Hinterlass gerne einen Kommentar zu dem Buch, wenn du magst.

Informationen zum Buch
Buchtitel: Grüne Finanzen
Autorin: Jennifer Brockerhoff
Verlag: oekom Verlag
Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-96238-281-0

Vielen Dank an Jennifer Brockerhoff, die mir das Buch als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! Jennifer arbeitet als selbstständige Finanzberaterin in Düsseldorf. Ihr Buch ist beim oekom Verlag erschienen.

Ob mir ein Buch kostenlos als Leseexemplar zur Verfügung gestellt wurde, ich es geliehen, geschenkt bekomme oder selbst gekauft habe – all dies hat keinen Einfluss auf meine Rezension. Meine Rezensionen geben allein meine Meinung wieder, die ich mir während des Lesens gebildet habe.

Wenn dir das Buch gefallen hat und du dich noch mehr mit Nachhaltigkeit und den Folgen unseres maßlosen Konsums beschäftigen möchtest, empfehle ich dir „Konsum – Warum wir kaufen, was wir nicht brauchen“ von Carl Tillessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.