Das Buchzuhause Interview – Grüne Finanzen – Das Interview mit Jennifer Brockerhoff

Das Buchzuhause Interview mit Finanzexpertin und Autorin Jennifer Brockerhoff

Aktualisiert am 17. Juni 2022 von Antje Tomfohrde

Ein Thema, das immer wichtiger wird, ist das Thema Grüne Finanzen, Grüne Geldanlage, Nachhaltige Geldanlage – es gibt viele Begriffe dafür. Eine, die sich schon seit einiger Zeit hiermit beschäftigt, ist Jennifer Brockerhoff. Sie ist Finanzexpertin mit einem besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit. Seit über 20 Jahren in der Finanzbranche unterwegs, berät sie mittlerweile als selbstständige Finanzberaterin und Anfang September 2022 wird ihr zweites Buch veröffentlicht.

Ihr erstes Buch „Grüne Finanzen“ durfte ich rezensieren und freue mich, dass Jennifer sich die Zeit für Das Buchzuhause Interview genommen hat, um ein wenig mehr über sich und ihre Bücher zu erzählen. Kennengelernt habe ich Jennifer über Instagram und Twitter und im Januar 2021 war sie dann mit einer Session zu nachhaltiger Geldanlage beim TTNRW Mini-Barcamp dabei. Das TwitterTeamNRW ist eine offene Twitter-Community, die Events und Austauschformate rund um den digitalen Wandel veranstaltet.

Grüne Finanzen – Finanzexpertin und Autorin Jennifer Brockerhoff im Das Buchzuhause Interview

Jennifer Brockerhoff - Autorin von Grüne Finanzen
Jennifer Brockerhoff mit ihrem Buch „Grüne Finanzen“. (Foto: Fotostudio Christian Ritter, Düsseldorf)

Schön, dass du dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Du warst ja schon beim TTNRW Mini-Barcamp mit einer Session zu Gast und ich durfte dein Buch „Grüne Finanzen“ rezensieren, d. h. einige Leser*innen werden dich schon kennen. Würdest du dich noch kurz denjenigen, die dich noch nicht kennen, kurz vorstellen?

Jennifer Brockerhoff: Natürlich, gerne! Ich habe vor mehr als 20 Jahren eine klassische Banklehre absolviert und danach für 10 Jahre bei einer Privatbank als Wertpapierberaterin gearbeitet. Meine Arbeit in der Welt der Börse gefiel mir sehr, jedoch nicht die Art und Weise, wie ich beraten sollte. Daher fasste ich meinen Mut zusammen und habe mich inmitten der Hypothekenmarktkrise mit Anfang 30 selbstständig gemacht. Den Schritt in die Selbstständigkeit und in die unabhängige Beratung habe ich nie bereut, gleichwohl der Weg nicht immer leicht war. Heute genieße ich die Freiheit sehr, selbstbestimmt zu arbeiten und natürlich auch meinen treuen vierbeinigen Begleiter immer dabei zu haben.

Wie bist du darauf gekommen, dein Buch „Grüne Finanzen“ zu schreiben, was war der Auslöser?

Jennifer Brockerhoff: Die Idee zum Buch hatte ich schon lange, nur war nie wirklich Zeit, dass ich mich um Gespräche mit Verlagen kümmern konnte. Dann kam Corona und im März 2020 eine vorübergehende gespenstige Stille im Büro. Als Mitglied im Futurewoman Netzwerk hatte ich einen Kontakt zum Oekom-Verlag durch eine bestehende Autorin erhalten und dort meine Buchidee vorgestellt. Denn was mir bis dahin immer wieder auffiel, war, dass zwar Finanzbücher zum Thema nachhaltige Geldanlage existierten, diese jedoch selten für normale Verbraucher verständlich und ansprechend geschrieben waren. Ich glaube, dass ich diese Lücke gut füllen konnte – so jedenfalls die Resonanzen vieler Leserinnen!

Das Buch Grüne Finanzen von Jennifer Brockerhoff.
Das Buch „Grüne Finanzen“ von Jennifer Brockerhoff (Oekom-Verlag).

Wie lange hat es von der Idee zur Umsetzung gedauert? Also, wie lange von der Idee bis du dein eigenes Buch in der Hand halten konntest?

Jennifer Brockerhoff: Das war tatsächlich ein langer Prozess. Von den ersten Gesprächen mit meinem Verlag und der Umsetzung sind fast 1,5 Jahre vergangen. Die Vorlaufzeit ist länger, als man sich das vorstellt. Spannend ist, das der Gabal Verlag nach der Veröffentlichung des ersten Buches auf mich zugekommen ist und nun erscheint im September 2022 mein zweites Buch. Natürlich wieder zum Thema nachhaltig investieren, wie sollte es anders sein – diesmal als 30 Minuten Ratgeber.

Die Idee mit den Menschen, die einen Berg besteigen wollen und erst einmal schauen müssen, welche Voraussetzungen und welche Ausrüstung sie haben und dies mit der Finanzplanung zu vergleichen, gefällt mir in deinem Buch „Grüne Finanzen“ ausgesprochen gut. Wie bist du darauf gekommen?

Jennifer Brockerhoff: Mein Mann, unser Vierbeiner und ich haben das Wandern seit vielen Jahren für uns entdeckt und sind jedes Jahr in den Bergen unterwegs – am liebsten in Südtirol. Bei der Planung der Illustrationen sind mir immer wieder die Parallelen von den Herausforderungen bei Wanderungen zu den Herausforderungen der Finanzplanung aufgefallen. Ich kann mir Sachverhalte immer sehr gut über Illustrationen einprägen und so kam die Idee, genau das im Buch umzusetzen.

Nachdem du „Grüne Finanzen“ geschrieben hast, hast du jetzt ein zweites Buch geschrieben, was ist das für ein Buch?

Jennifer Brockerhoff: Das zweite Buch erscheint im GABAL Verlag und ist Teil der 30-Minuten Ratgeber Reihe. Der Leser sollte nach 30 Minuten ein besseres Verständnis des Themas „Nachhaltig Investieren“ bekommen und sich tieferes Wissen in den vier Kapiteln anlesen können. Dieses Buchformat umfasst immer 96 Seiten und enthält nach jedem Kapitel eine Zusammenfassung als Fast Reader. So kann eine längere Bahnfahrt optimal genutzt werden!

An wen wendet es sich?

Jennifer Brockerhoff: Im Grunde an alle an nachhaltigen Finanzen interessierten Leser*innen. Fachlich geht dieser Ratgeber etwas mehr in die Tiefe, daher würde ich Grundwissen empfehlen.

Wann wird es erscheinen?

Jennifer Brockerhoff: Das Buch erscheint im September 20222 und ist dann im Buchhandel erhältlich.

Der Ratgeber 30 Minuten Nachhaltige Geldanlage von Jennifer Brockerhoff
Der Ratgeber 30 Minuten Nachhaltige Geldanlagen von Jennifer Brockerhoff (GABAL Verlag).

Hast du einen Tipp für all diejenigen, die sich genauer mit grüner Geldanlage beschäftigen möchten (zusätzlich zu der Möglichkeit, sich mit dir in Verbindung zu setzen für eine Beratung)? Gibt es z. B. Siegel, auf die man achten sollte?

Jennifer Brockerhoff: Siegel und Ratings sind immer eine Hilfestellung bei der Auswahl von Fonds oder ETFs (Exchange Traded Funds – börsengehandelte Fonds), stellen jedoch nie einen Freifahrtschein für das grüne Gewissen dar. In Deutschland sind die bekanntesten Siegel die des ECOreporters (eher eine Nische) sowie vor allem das Siegel des Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG). Sinnvoll ist es ebenfalls sich mit den unterschiedlichen Anlagestilen auseinanderzusetzen (z. B. ESG-Kriterien, Best-in-Class, Impact-Investing) und welche Vor- und Nachteile diese jeweils haben.

Nachhaltigkeit ist sehr wichtig für dich, wie engagierst du dich noch dafür?

Jennifer Brockerhoff: Das Thema begleitet mich tatsächlich seit meiner Kindheit, die ich im ländlichen Kanada verbringen durfte. Grundsätzlich spende ich 10 % meiner Honorare aus Finanzcoachings an Naturschutzorganisationen, meine Büromaterialien beziehe ich von einem nachhaltigen Dienstleister, Kundengetränke stammen aus Mehrwegflaschen und der Kaffee ist Bio & Fairtrade. Meine Dienstreisen versuche ich ausschließlich mit der Bahn zu bewältigen und mein Kleiderschrank kennt kein Fast Fashion.

Hierzu passt auch, dass du ein Mitglied der Futurewoman bist, was hat es damit auf sich?

Jennifer Brockerhoff: Die Mitgründerin des Futurewoman Netzwerks, Janine Steeger, habe ich im Jahr 2018 auf der Messe Fair Friends in Dortmund kennengelernt. Wir sind zufällig ins Gespräch gekommen und sie berichtete mir damals, dass sie ein Netzwerk für Frauen in der Nachhaltigkeit aufbaut, damit diese endlich sichtbarer werden und es auf Podiumsdiskussionen nicht mehr heißen kann, dass es keine qualifizierten Frauen in Nachhaltigskeitsthemen gäbe. So ist damals der Stein ins Rollen gekommen und heute sind wir bereits mehr als 100 Frauen auf der Plattform!

Da dies ein Buchblog ist, die Frage an dich: Was liest du gerne außerhalb von Fachliteratur? Hast du ein oder zwei Lieblingsbücher, die du empfehlen möchtest?

Jennifer Brockerhoff: Mein Nachttisch birgt noch so einige Schätze, die endlich von mir gelesen werden wollen. Sachbücher und Romane sprechen mich ebenfalls an. Gerne möchte ich einerseits den Roman „Ich bleibe hier“ von Marco Balzano empfehlen – sehr passend für Südtirol-Urlauber*innen, um die tragische Vergangenheit der Region besser zu verstehen. Andererseits möchte ich den Roman „Der Buchspazierer“ von Carsten Henn empfehlen – etwas für die Seele in diesen herausfordernden Zeiten.

Der Balzano liegt hier auch noch auf meinem Zu-Lesen-Stapel… Vielen Dank für deine Zeit und dass du so viel über dich, deine Arbeit und deine Bücher berichtet hast!

So könnt ihr Jennifer im Internet finden:

Brockerhoff Finanzberatung

LinkedIn, Instagram, Twitter

Mehr über das Projekt Futurewoman: https://www.futurewoman.de/

Weiterführende Links zu den im Text erwähnten Büchern:

„Grüne Finanzen“ von Jennifer Brockerhoff, erschienen im oekom-Verlag.

„30 Minuten Nachhaltige Geldanlagen“ von Jennifer Brockerhoff, erscheint Anfang September bei GABAL.

„Ich bleibe hier“ von Marco Balzano, erschienen im Diogenes Verlag.

„Der Buchspazierer“ von Carsten Henn, erschienen bei PIPER.

Lasst gerne einen Kommentar da und falls ihr Vorschläge, Anmerkungen und Wünsche zu Das Buchzuhause Interview habt, meldet euch gerne.

2 Kommentare

    • Liebe Christine,
      wie schön, dass dir das Interview gefallen hat! Das Buch von Jennifer ist wirklich gut, ich bin auf deine Meinung gespannt.
      Liebe Grüße
      Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.